Tag-Archiv: Berichtigung

Berichtigung von Umsatzsteuererklärungen

Berichtigung von Umsatzsteuererklärungen Oftmals sind aufgrund neuer Erkenntnisse oder entdeckter Fehler bereits eingereichte Umsatzsteuererklärungen zu korrigieren. Daher ist regelmäßig eine Berichtigung der Umsatzsteuererklärung einzureichen, die zu höheren oder niedrigeren Steuerlast führt. Umsatzsteuererklärungen sind Steueranmeldungen (sog. Eigenerklärungen). Diese Erklärungen stehen grundsätzlich gemäß § 168 AO … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Umsatzsteuer | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Steuerhinterziehung – Vorsatz oder Leichtfertigkeit

Steuerhinterziehung – Gradwanderung zwischen der schlichten Korrektur gemäß § 153 AO und der strafbefreienden Selbstanzeige gemäß § 371 AO. Der subjektive Tatbestand eines Steuerdeliktes, wie die Steuerhinterziehung, ist nicht immer einfach für Strafermittlungsbehörden nachzuweisen. Oft lassen sich nur aus äußeren Beweisanzeichen … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rückwirkung von Berichtigungen formell fehlerhafter Rechnungen

Das Finanzgericht Münster hat sich in einem Urteil vom 10.12.2015 (5 K 4322/12 U) zur Rückwirkung einer Rechnungsberichtigung formell fehlerhafter Rechnungen geäußert. In dem Urteil kamen die Richter zu der Ansicht, dass eine Rückwirkung der Rechnungsberichtigung der Mängel im Einspruchsverfahren … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Umsatzsteuer | Getaggt , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

verspätete Umsatzsteuervoranmeldungen

Das Landgericht Frankfurt hatte sich in einem Urteil vom 25.11.2013 (2-04 0 206/13) damit zu beschäftigen, welche Schlussfolgerungen aus der verspäteten Abgabe von Umsatzsteuervoranmeldungen abgeleitet werden können. Der Senat vertrat die Auffassung, dass die verspätete Abgabe bzw. Berichtigung von Umsatzsteuervoranmeldungen … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein, Umsatzsteuer | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Berichtigung von falschen Abschreibungen

Der Bundesfinanzhof hatte sich in einem Urteil vom 21.11.2013 (IX R 12/13) zur Berichtigung von falschen Abschreibungsbeträgen bei der Gebäudeabschreibung geäußert. In den Leitsätzen wurde die Ansicht der Richter wie folgt formuliert: Die Berichtigung zu hoch vorgenommener und verfahrensrechtlich nicht … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Einkommensteuer | Getaggt , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Fehler beim Finanzamt- Schweigen erlaubt

Der Bundesfinanzhof stellt mit seinem Urteil klar (BFH, 04.12.2012, VIII R 50/10): Es liegt keine Steuerhinterziehung vor, wenn eine fehlerfreie Steuererklärung abgegeben wurde, aber durch einen Fehler seitens des Finanzamtes zuviele Steuern zurückgezahlt wurden beziehungsweise zu wenig Steuern eingefordert wurden. Der Steuerpflichtige … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Fehler des Finanzamtes

Werden fehlerfreie Steuererklärungen durch einen Steuerpflichtigen abgegeben, der daraus ergehende Verlustfeststellungsbescheid durch das Finanzamt ist jedoch zugunsten des Steuerpflichtigen falsch, begeht derjenige keine Steuerhinterziehung, wenn der falsche (zu hohe) Verlustvortrag in den Folgejahren in Anspruch genommen wird (BFH, 04.12.2012, VIII R 50/10). Da die Einkommensteuererklärungen des … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein, Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Sonstige Steuern | Getaggt , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Entkriminalisierung der Berichtigung von Anmeldungen und Erklärungen

Die Finanzämter verschärfen spürbar die Maßnahmen, die die Staatseinnahmen erhöhen. D.h. Verschärfung der Maßnahmen, die den Vorsteuerabzug einschränken können (äußerst straffe Kontrollen der Einhaltung der notwendigen Formalien auf den Rechnungen, die den Vorsteuerabzug zulassen). Aber auch Verschärfung der Vorschriften zur … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein, Wirtschaftsrecht | Getaggt , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Keine Rückwirkung einer Rechnungskorrektur bei Geschäftsveräußerung

Für die Berichtigung eines von einem Unternehmer unberechtigt in einer Rechnung ausgewiesenen Umsatzsteuerbetrages gelten für eine nicht steuerbare Geschäftsveräußerung im Ganzen keine Besonderheiten (BFH, Beschluss v. 28.7.2011 – V B 115/10, NV; veröffentlicht am 7.9.2011). Mit einer Beschwerde wurde die … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Umsatzsteuer | Getaggt , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar