Vermietung – häusliches Arbeitszimmer

Arbeitszimmer – Der BFH hatte sich mit Urteil vom 13.12.2016 (X R 18/12) zur steuerlichen Berücksichtigung der Vermietung eines häuslichen Arbeitszimmers an den Auftraggeber eines Gewerbetreibenden zu äußern.

In den Leitsätzen wurde zur Problematik „Arbeitszimmer“ festgehalten, dass Einkünfte aus der Vermietung eines häuslichen Arbeitszimmers an den Auftraggeber eines Gewerbetreibenden Einkünfte aus Gewerbebetrieb seien, wenn die Vermietung ohne den Gewerbebetrieb nicht denkbar wäre.

Ein steuerlich berücksichtigungsfähiges Arbeitszimmer unterscheidet sich von einer nicht berücksichtigungsfähigen Arbeitsecke durch eine feste bauliche Abgrenzung gegen die privat genutzten Teile der Wohnung.

cpm – Steuerberater Claas-Peter Müller, Hamburg

Share this:
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.