Monatsarchiv: Februar 2017

Fortbildungskosten – Arbeitslohn?

Das Finanzgericht Münster hat mit Urteil vom 09.08.2016 (13 K 3218/13L) entschieden, dass die Fortbildungskosten eines Arbeitnehmers, die vom Arbeitgeber übernommen werden, keinen Arbeitslohn darstellen. Fortbildungskosten – Zu den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit gehören gemäß § 19 Abs. 1 Satz … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Einkommensteuer | Getaggt , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

doppelte Haushaltsführung – Wegezeit

Das Finanzgericht Baden-Württemberg hat mit Urteil vom 16.06.2016 (1 K 3229/14 ) zur  doppelte Haushaltsführung bei zumutbarer Fahrzeit zwischen Wohnung und Arbeitsstätte über Gemeinde- und Landesgrenzen hinweg entschieden. doppelte Haushaltsführung – Nach § 9 Abs. 1 Einkommensteuergesetzes (EStG) können als Werbungskosten auch notwendige … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Einkommensteuer | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Neuregelungen zum Verspätungszuschlag

Verspätungszuschlag – Gemäß § 152 Abs. 1 Abgabenordnung (AO) können wie bereits bisher gegen diejenigen, die ihrer Verpflichtung zur Abgabe der Steuererklärung nicht bzw. nicht rechtzeitig nachgekommen sind, Verspätungszuschläge festgesetzt werden. Verspätungszuschlag – Ist die verspätete Abgabe der Steuererklärung vom … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Berichtigung der Bemessungsgrundlage wegen Uneinbringlichkeit im Insolvenzverfahren

Berichtigung der Bemessungsgrundlage wegen Uneinbringlichkeit im Insolvenzverfahren Im Urteil vom 22.10.2009 (V R 14/08) führte der BFH aus, dass spätestens im Augenblick der Insolvenzeröffnung unbeschadet einer möglichen Insolvenzquote die Entgeltforderungen aus Lieferungen und sonstigen Leistungen an den späteren Gemeinschuldner in voller … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Umsatzsteuer | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Berichtigung von Umsatzsteuererklärungen

Berichtigung von Umsatzsteuererklärungen Oftmals sind aufgrund neuer Erkenntnisse oder entdeckter Fehler bereits eingereichte Umsatzsteuererklärungen zu korrigieren. Daher ist regelmäßig eine Berichtigung der Umsatzsteuererklärung einzureichen, die zu höheren oder niedrigeren Steuerlast führt. Umsatzsteuererklärungen sind Steueranmeldungen (sog. Eigenerklärungen). Diese Erklärungen stehen grundsätzlich gemäß § 168 AO … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Umsatzsteuer | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

BFH, 28.09.2016, II R 64/14

Bewertung einer Gesellschafterforderung für Zwecke der Erbschaftsteuer (Rechtslage bis zum 31. Dezember 2008) – Anforderungen an qualifizierten Rangrücktritt Leitsätze 1. Für die Bestands- und Wertermittlung des Betriebsvermögens für Zwecke der Erbschaftsteuer sind bis zum 31. Dezember 2008 die Steuerbilanzwerte maßgebend, … Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Urteile | Getaggt , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar